Aufgrund der gegenwärtigen Ausnahmesituation sind viele Restaurants geschlossen, Angaben zu regulären Angeboten und Öffnungszeiten nicht gültig. Bitte beachte unsere gesonderten Corona Hinweise.

SalzburgerstubeSalzburgerhof

3,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer sehr guten KücheN

Auerspergstr. 11
5700 Zell am See
Österreich

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung
Österreichische und weltoffene Küche
Hauptgerichte

12 Hauptgerichte von 18 € bis 40 €

Menüs

Menüs von 56 € bis 115 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Anzahl Weinpositionen

400

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Zweierlei vom Milchlamm mit grünen Bohnen, Schotten-Polenta und Lammschmorsaft
  • Kehlbacher Seeforellenfilet mit jungen Erbsen, Frischkäseravioli und Nussbuttervelout
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Übernachtungsmöglichkeit, kostenfreies WLAN, Bar, Garten, Terrasse, rollstuhlgerecht, Raucherbereich im Haus, Vierbeiner nicht willkommen, Veranstaltungsräume, Parkmöglichkeit, Elektrozapfsäule

Angebote

Weinverkauf

Kreditkarten

American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
40

Ansprechpartner

Küchenchef

Herr Stefan Reiter

Serviceleiter

Herr Günther Rettenbacher

Sommelier

Herr Günther Rettenbacher

Inhaber

Frau Gisela Holleis

Pâtissier

Herr Lukas Schmiderer

Öffnungszeiten

Montags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Dienstags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Mittwochs

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Donnerstags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Freitags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Samstags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Feiertags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:00

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

Betriebsgesellschaft

Holleis Hotel GmbH

Nachhaltiger Ansatz

    • Dieser Betrieb setzt im öffentlichen Bereich Waschtischarmaturen mit Sensortechnik und/oder Toilettenspülungen mit Wasser-Sparfunktion ein.
    • Dieser Betrieb ergreift Maßnahmen zur Vermeidung von Lebensmittelverschwendung, beispielsweise durch Ausweis in der Speisekarte, dass kleinere Portionen bestellbar sind oder durch Unterstützung von Initiativen wie "to good to go".
    • Dieser Betrieb kauft überwiegend Speisewaren ein, die regional im Umkreis von 50 km produziert wurden.
    • Dieser Betrieb entscheidet sich beim Einkauf von Fleisch bewusst für eine Zertifizierung, die der art- und tiergerechten Haltung Rechnung trägt.
    • Dieser Betrieb produziert eigene Speisewaren (z.B. Wein, Marmeladen) und bietet diese Gästen zum Außer-Haus-Kauf an.
    • Dieser Betrieb bietet ein veganes Speiseangebot.
    • Dieser Betrieb bietet ein vegetarisches Menü.
    • Dieser Betrieb stellt hausgemachte Limonaden her und bietet diese in der Getränkekarte an.
    • Dieser Betrieb deklariert die Herkunft der Produkte und/oder Erzeuger in der Speise-, Getränkekarte und/oder auf der Restaurant-Homepage.
    • Dieser Betrieb prüft insbesondere Kernlieferanten regelmäßig durch Besuche in Bezug auf Qualität und Nachhaltigkeitsaspekte.
    • Dieser Betrieb ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb und bildet aus.
    • Dieser Betrieb achtet auf einen wertschätzenden Umgang innerhalb des Teams. Die Mitarbeiter*innen mit Personalverantwortung leben dies als Führungskultur vor.
    • Dieser Betrieb unterstützt die nachhaltige Entwicklung der E-Mobilität durch eine eigene E-Tankstelle.
    • Dieser Betrieb arbeitet aktiv an der Weiterentwicklung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen und setzt diese ggf. auch mit Partnern um (z.B. Weiterbildung, Zero Plastic-Konzept)
    • Nachhaltigkeit wird in Diesem Betrieb gelebt und über Online-/Offline-Medien kommuniziert.

"Gourmet-Hotel" Salzburgerhof

Was macht ein Hotel zum Gourmet-Hotel? Eine außergewöhnlich gute Küche. Und tatsächlich hat es die Salzburgerstube geschafft, als eines der führenden Restaurants in Salzburg anerkannt zu sein. Im À-la-carte-Restaurant Salzburgerstube darf der Gast diese Einschätzung gerne überprüfen. Dort wird er in familiärer Atmosphäre den alpinen Luxus und die ausgezeichneten Speisen aus der Gourmetküche genießen. Genussvoll erlebt er Kreationen wie die Bärlauchschaumsuppe mit Jakobsmuschel und Mangalica-Lardo oder ein Störfilet in Nussbutter confiert sowie das Rinderfilet mit Markkruste, weißen Bohnen und Rosenkohl. Das sind nur Beispiele aus dem Fundus des kreativen Küchenchefs Stefan Reiter, der seine Gäste immer wieder aufs Neue zu begeistern weiß. Der Sommelier versteht sich darauf, die Speisen mit der richtigen Flasche aus dem über 400 Positionen reichen Weinsortiment vollmundig abzurunden.

 

Fotos

 
 

Lage und Anfahrt

Mit dem Auto nach Zell am See
Aus Richtung München: München (A8) - Siegsdorf - Inzell - Lofer (B311) - Saalfelden - Zell am See (190km)

Aus Richtung Wien: Wien (A1) - Salzburg - Villach - Bischofshofen (B311) - Zell am See (420km)
Wien (A1) - Salzburg - Ausfahrt Lofer - Bad Reichenhall - Lofer (B311) - Zell am See (390 km!)

Aus dem Süden: Tauernautobahn: Villach (A 10) - Bischofshofen (B311) - Zell am See
Kürzere Route: Über den Plöckenpass: Udine - Tarvis - Lienz - Mittersill - Zell am See
Villach (A10) - Mallnitz - (Zug - Tauernschleuse Mallnitz - Böckstein) - Zell am See
Brennerautobahn: Bozen (A22) - Innsbruck (A 13) - Wörgl Ost (B178) - Kitzbühel - Mittersill - Zell am See

Aus dem Westen: Feldkirch (A14)- Innsbruck (A 12) - Wörgl (B178) - St. Johann (B 164) - Saalfelden - Zell am See (B311)

Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten