Steirereck im Stadtpark

Fine-Dining-Restaurant · Österreichisch · Weltoffen
5 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Gourmetlokal mit Weltruf im Wiener Stadtpark. Die "Neue österreichische Küche" wird verkörpert durch Spitzenkoch Heinz Reitbauer
Am Heumarkt 2 a, 1030 Wien, Österreich
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+43 1 7133168 wien@steirereck.at https://www.steirereck.at
Öffnet um 11:30
Montag11:30 - 14:30, 18:30 - 00:00
Dienstag11:30 - 14:30, 18:30 - 00:00
Mittwoch11:30 - 14:30, 18:30 - 00:00
Donnerstag11:30 - 14:30, 18:30 - 00:00
Freitag11:30 - 14:30, 18:30 - 00:00
https://www.steirereck.at/restaurant/

Speiseangebot

Hauptgerichte von 42 € bis 59 €
Menüs von 175 € bis 195 €
65 Plätze im Innenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Paradeiser-Vielfalt mit Rinderherz und Anis-Ysop
  • Saibling im Bienenwachs mit gelber Rübe, Pollen & Rahm
  • Schweins-Schlepp mit Mangold, Perilla und Johannisbeeren

Nachhaltigkeit

11/15
Das Restaurant berücksichtigt Aspekte der Nachhaltigkeit. Dieser anhand von 15 Kriterien erfasste Ansatz betrifft Bereiche wie das ökologische Betriebsmanagement, die Beschaffung oder das gesellschaftliche Engagement.
Details zur Nachhaltigkeit

Ausstattung / Angebote

Glanzlicht einer nationalen Esskultur

Das Steirereck inmitten des Wiener Stadtparks ist eine nationale Institution mit Weltrenommee. In vier fingerartig ausgreifenden Genussräumlichkeiten, und dem „alten“ Stammlokal zur Seite des Wienflusses, erwarten den Feinschmecker österreichische Gerichte in einzigartiger Perfektion. Drinnen sitzend, blick man durch hohes Panoramaglas auf alte Bäume und das Leben in Wiens „Central Park“. Küchenchef Heinz Reitbauer gilt als Schöpfer und Weiterentwickler einer neuen österreichischen Küche. Die Zutatenvielfalt seiner Küche ist groß, der Ideenreichtum auch. Ob Saibling im Bienenwachs, Rehherz mit Getreide oder Rübenvielfalt mit Tigerforelle und Eukalyptus – seine Kreationen sorgen (im postitivsten Sinne) für erstaunte Gesichter. Ein Menü im Steirereck, mit all seinen verlockenden Amuse bouches und Erfrischungen, bereitet nicht nur unbeschreiblichen Genuss. Es ist gleichermaßen eine gehörige Lektion in puncto geschmackliche Weiterbildung. Umrahmt wird ein Besuch im Steirereck von der Kompetenz und der Fürsorge der Servicemitarbeiter. Selbst zur Mittagszeit, wenn sich die Schlagzahl erhöht, und die genialen Wiener Schnitzel über den Tisch gehen, haben sie alles perfekt im Griff.