Shiki Japanese Fine Dining

3,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer sehr guten Küche

Krugerstr. 3
1010 Wien, Ortsteil Innere Stadt
Österreich

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Japanische, vegane, internationale Küche

Menüs

2 Menüs von 78 € bis 125 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Apropos vegetarisch

Wir bieten zusätzlich zu unserem Degustationsmenü ein 7 gängiges, veganes Menü an.

Anzahl Weinpositionen

200

Schwerpunkt Weinkarte

Österreich, Frankreich, Italien

Empfehlung des Restaurants

  • Dreierlei vom Turopolje Schwein mit gebratenen Calamari, Calamari-Tempura, Shishito, Yuzukosho und hauseigener „Sepi-yaki“-Sauce
  • Gegrillte Ribeye-Tranche vom österreichischen Dry-Aged-Weiderind, geschmortes Backerl mit Wagyu-Tatarwürfelchen, Sauce Choron
  • Contemporary Vegan Sushi-Shiki-Style mit frisch geriebenem Hon-Wasabi
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

kostenfreies WLAN, Bar, Terrasse, rollstuhlgerecht, Veranstaltungsräume, Chef's Table, Private Dining, Front Cooking

Angebote

Take-away, Weinverkauf

Kreditkarten

American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte

Öffnungszeiten

Dienstags

12:00 – 15:00, 18:00 – 24:00

Mittwochs

12:00 – 15:00, 18:00 – 24:00

Donnerstags

12:00 – 15:00, 18:00 – 24:00

Freitags

12:00 – 15:00, 18:00 – 24:00

Samstags

12:00 – 15:00, 18:00 – 24:00

Sonstiges

Tischbestellung erforderlich

Betriebsgesellschaft

Caroussel Restaurantbetrieb GmbH

Eine Melange japanischer und europäischer Kochkunst

Nahe der Staatsoper in der Wiener Innenstadt hat sich Joji Hattori mit seinem Nobel-Restaurant einen Traum erfüllt. Der bekannte japanische Violinist leitete als Dirigent zahlreiche internationale Orchester, darunter das Philharmonia Orchestra London und die Wiener Symphoniker. Seit 2015 steht er, nicht weniger erfolgreich, auf einer ganz anderen Bühne: im Shiki Japanese Fine Dining. Gemeinsam mit seinem kreativen Team unter der Leitung von Alois Traint kredenzt er dort zwei fulminante Menüs mit jeweils fünf oder sieben Gängen. Eines davon ist rein veganer Natur: Darin finden sich japanische Edelpilze, ein Karotten-Dreierlei oder grüner Spargel, zubereitet im köstlichen Sud mit Soja- Portwein- oder Yuzuaromen. Wer die fleischhaltige Speisefolge wählt, kommt in den Genuss asiatisch angemachter Freilandente, Black Tiger Garnelen oder diversen Zubereitungen vom Dry-Aged-Weiderind. Zum legeren Lunch empfiehlt sich ein Besuch in der Shiki Brasserie & Bar, dem zweiten (vorderen) Restaurantbereich des Hauses. Hier darf man von einer großen À-la-carte-Auswahl kosten, unter anderem zarte Wagyu Steaks, hausgemachte Ramen-Nudelsuppen sowie Sushi oder Sashimi.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten