Fuxbau

2,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer guten Küche

Dorfstr. 22
6762 Klösterle
Österreich

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, kreative, saisonale Küche

Hauptgerichte

Hauptgerichte von 16 € bis 38 €

Menüs

Menüs von 64 € bis 72 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Apropos vegetarisch

Wir bieten zu jeder Zeit Vegetarische Menüs an. Vegane Menüs mit Vorbestellung.

Anzahl Weinpositionen

130

Schwerpunkt Weinkarte

Österreich, Deutschland, Italien, Frankreich

Empfehlung des Restaurants

  • Zuger Forelle mit Fenchel, Sauerrahm & Bachkresse
  • Offener Dotterravioli mit Brennnessel, Blattspinat & Senf
  • Geschmortes Rind mit Riebel-Pilz-Mangold Roulade, Karfiolcème & Yauhtli
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Übernachtungsmöglichkeit, kostenfreies WLAN, Bar, Garten, Terrasse, rollstuhlgerecht, Parkmöglichkeit, Front Cooking

Angebote

Kochkurse/Kochschule

Kreditkarten

Mastercard, Visa, EC-Karte

Öffnungszeiten

Mittwochs

11:30 – 14:00, 18:00 – 21:00

Donnerstags

11:30 – 14:00, 18:00 – 21:00

Freitags

11:30 – 14:00, 18:00 – 21:00

Samstags

11:30 – 14:00, 18:00 – 21:00

Sonntags

11:30 – 14:00, 18:00 – 21:00

Feiertags

11:30 – 14:00, 18:00 – 21:00

Schlaue Genießer gehen in den Fuxbau

Das Appartementhaus „Fuxbau“ bietet in jedem seiner liebevoll eingerichteten Lodges großzügigen Platz sowie einen eigenen Wellnessbereich. Im hauseigenem Restaurant erwartet den Gast eine authentische Naturküche mit hochwertigen Zutaten aus der Region.

So schmeckt der Vorarlberg

So treten Küchenchef Tobias Schöpf und Souschef Markus Gitterle gerne als Dream-Team auf. Sie bereiten in ihrer Fuxbau-Küche alle Gerichte frisch und in bester Qualität zu. Hochwertige Produkte stammen aus den fruchtbarsten Regionen Österreichs wie saisonales aus dem Fuxbau-Gemüsegarten, Sennerei-Produkte aus dem Bregenzer Wald, das Fleisch aus dem Klostertal und fangfrischer Fisch aus dem Zuger Teich – oder punktuell eingesetzte Früchte und Gewürze – nicht exotisch aus Übersee, sondern regional aus heimischen Gefilden.

Fokussiert auf das Wesentliche ...

kombinieren die beiden Küchenkünstler intuitiv und mit Feinsinn Zutaten zu Kunstwerken ohne viel Chi-Chi. Ihre Gerichte entstehen im Kopf, im Schlaf, beim Spazierengehen. Ob die butterweiche Kalbschulter mit Kräuterseitlingen, Sellerie und Bärlauch, ein Almsaibling-Filet aus dem Zuger Fischteich mit Chicorée, weißem Spargel und Safran, vegetarisch Gemüse mit Blattsalat und hausgemachten FuxBrot-Croûtons oder das hochgelobte und verführerische Himbeere-Waldbeere-Sorbet. Die monatlich wechselnden Gerichte sind allesamt kulinarische Meisterwerke; jeder einzelne Gang eine eigene Kreation. Sensationell mit welch einer Einfachheit sie auf den Teller gebracht werden!

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten