Stiar

Fine-Dining-Restaurant · Österreichisch · Weltoffen
4 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Eine innovative Regionalküche, die viel Wert auf die typischen und einflussreichen Produkte des Alpenraums legt
Persuttweg 24, 6561 Ischgl (Ortsteil Ischgl), Österreich
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+43 5444 5223 reservierung@stiar.at https://www.stiar.at
Öffnet um 19:00
Mittwoch19:00 - 20:30
Donnerstag19:00 - 20:30
Freitag19:00 - 20:30
Samstag19:00 - 20:30
Sonntag19:00 - 20:30
Feiertag19:00 - 20:30
Geschlossen01.05.2023 - 24.11.2023

Speiseangebot

Menüs von 159 € bis 185 €
20 Plätze im Innenbereich
Speisekarte

Menü

Großes Menü
139,00 €
* Steckerlfisch *
Grüne Holunderbeeren

* Molke Schwein *
Bratl - Brot

* Tiroler Gröstl *
Schwarzer Trüffel

* Tiroler Marend *

* Schleie *
Alpenkräuter I Unreife Zwetschge

* Krautroulade *
Kümmel

* Zander *
Zitrone

* Reisfleisch *
Maashof - Rind

* Hirschragout *
Sellerie I Birne

* Almkäse *

* Honigwabe *
Erdbeeren

* Kardinalsschnitte *
Mirabelle

* Sacher Nuss - Gugelhupf *

Nachhaltigkeit

9/15
Das Restaurant berücksichtigt Aspekte der Nachhaltigkeit. Dieser anhand von 15 Kriterien erfasste Ansatz betrifft Bereiche wie das ökologische Betriebsmanagement, die Beschaffung oder das gesellschaftliche Engagement.
Details zur Nachhaltigkeit

Ausstattung / Angebote

Speisekammer Alpen – Inspiration Heimat

Zutaten wie frische Milchprodukte, Fleisch vom betriebseigenen Maashof, Fisch aus heimischen Gewässern sowie Kräuter, Pilze und Beeren aus den umliegenden Wäldern und Bergen sind wesentliche Bestandteile in der Küche von Küchenchef Gunther Döberl. Er und sein Team legen ein, kochen ein, fermentieren und trocknen, um Produkte für den Winter haltbar zu machen. Das Fleisch wird zum größten Teil von der eigenen Landwirtschaft, dem Maashof in Mathon bezogen. Die hauseigenen Rinder, Schweine und Schafe werden im Ganzen verarbeitet, aus Respekt vor Tier und Natur. „Ich finde es reizvoll, alte, teils schon vergessene Rezepte neu zu beleben. Hier und dort Kindheitserinnerungen an Omas Küche zu wecken, aber auch Zutaten und Geschmacksnuancen auf den Teller zu bringen, die man so vielleicht noch nicht kennt“, sagt Gunther Döberl. Sein Anspruch ist es, diese Philosophie handwerklich in perfekter Harmonie am Teller umzusetzen. Mit Klassikern, Raritäten und der großen Leidenschaft für trinkreife Weine wuchs das Weinsortiment mit den Jahren auf über 1.000 Positionen.