Restaurant & Weinhaus Stachel

1,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit empfehlenswerter Küche

Gressengasse 1
97070 Würzburg, Ortsteil Altstadt
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, internationale, Crossover-Küche

Hauptgerichte

10 Hauptgerichte von 9 € bis 25 €

Anzahl Weinpositionen

80

Schwerpunkt Weinkarte

Fränkische Spitzenweine namhafter Winzer

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Regionale Klassiker; Sauerbraten, Hochzeitsessen, Stachel Pfännle, Wiener Schnitzel
  • Fisch aus dem Hausbassin, Bestes argentinisches Steak, hauseigene Weine
  • Selbstgemachte Sorbet´s und Tagesdessert´s
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

kostenfreies WLAN, Garten, Terrasse, Parkmöglichkeit

Angebote

Weinverkauf

Kreditkarten

Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
90
Plätze Außenbereich
80

Ansprechpartner

Inhaber

Herr Rolf Schulz

Öffnungszeiten

Dienstags

11:30 – 24:00

Mittwochs

11:30 – 24:00

Donnerstags

11:30 – 24:00

Freitags

11:30 – 24:00

Samstags

11:30 – 24:00

Sonntags

11:30 – 16:00

Sonstiges

Tischbestellung erforderlich

Betriebsgesellschaft

Main-Gastro GmbH

600 Jahre Geschichte und fränkische Raffinesse

Das Restaurant & Weinhaus Stachel in der Altstadt von Würzburg ist ein Traditionslokal wie es im Buche steht. Es gilt als der älteste Gasthof der Stadt. Dort wo im 16. Jahrhundert von namhaften Persönlichkeiten die Rebellion gegen Adel und Klerus organisiert wurde, wird heute eine bodenständige, fränkische Küche aufgetischt. Grund für eine Rebellion gibt es heute nicht mehr, schließlich kümmert sich ein engagiertes und sympathisches Team um die Wünsche der hungrigen und durstigen Einkehrer.

Holzverziert und detailverliebt

Lediglich der Morgenstern (im Volksmund Stachel genannt) als Teil des kunstvollen, gusseisernen Auslegerschildes zeugt noch von den Zeiten der Aufruhr. Ansonsten sitzen alle friedlich beisammen, in den gemütlichen liebevoll dekorierten Gaststuben oder auf dem idyllischen Innenhof. Im Sommer haben rankende Pflanzen den lauschigen Außenbereich ebenso in Besitz genommen wie das weinliebhabende Publikum.

Kräftig gewürzt: Süpple und Sößle

Die Küche im Stachel hat sich klar positioniert: Fränkische Wurstspezialitäten, Sauerbraten, Schweinemedaillons, Wiener Schnitzel im Original, saisonal auch Hirschragout oder gebackenen Ochsenschwanz – das alles ist hier zu haben. Zünftige Mittagsgerichte wie Entenpfeffer mit hausgemachtem Apfelblaukraut oder Königsberger Klopse stehen zur Auswahl. Eine Spezialität ist der Waller aus dem hauseigenen Bassin mit Sahnemeerrettich.

Zum Abschluss ein Crème brûlée plus Espresso

Eine frische Zubereitung der Speisen ist eine Selbstverständlichkeit. Dafür stehen Inhaber Rolf Schulz und Restaurantleiter Heiko Wulff mit Herz und Verstand. Die Produkte sollen möglichst aus biologischem Anbau und artgerechter Haltung stammen. Ebenso sorgfältig behandeln sie das Thema Wein. Die Karte bietet rund 80 Positionen meist fränkischer Gewächse. Silvaner, Riesling und Grauburgunder sind an der Tagesordnung, ein gutes Dutzend Weine lässt sich auch glasweise ordern.

Das Restaurant & Weinhaus Stachel ist ohne Zweifel eine Touristenattraktion. Und selbst wer es nicht gezielt ansteuert, läuft bei einem Stadtrundgang wenigstens einmal daran vorbei. Vor allem ist das geschichtsträchtige und gemütliche Lokal aber eine sichere Bank in Sachen Wein und gutbürgerliche Küche.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten