Schwarzer Adler

Fine-Dining-Restaurant · Französisch · Badisch
4 Schlemmer Atlas Kochlöffel
In diesem traditionellen Gasthaus, das zum Weingut Franz Keller gehört, sind gutes Essen und eine üppige Weinkarte selbstverständlich. Gekocht wird klassisch französisch mit modernen Akzenten
Badbergstr. 23, 79235 Vogtsburg im Kaiserstuhl (Ortsteil Oberbergen), Deutschland
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 7662 933010 reservation@franz-keller.de https://www.franz-keller.de
Geöffnet
Montag18:30 - 23:00
Dienstag18:30 - 23:00
Freitag18:30 - 23:00
Samstag12:00 - 15:00, 18:30 - 23:00
Sonntag12:00 - 15:00, 18:30 - 23:00
https://www.franz-keller.de/schwarzer-adler/reservierung

Speiseangebot

Hauptgerichte von 42 € bis 54 €
Menüs ab 145 €
50 Plätze im Innenbereich
20 Plätze im Außenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Taubenbrust von Theo Kieffer an der Karkasse gebraten mit Holunderjus, Wacholder, gebratener Entenleber und Brioche-Milzschnitte
  • Gegrillter wilder Steinbutt mit Kartoffel, Kapern, Parmesan und unserer Beurre Blanc
  • Getrüffelte Poularde in der Meersalzkruste (2-4 Personen)

Ausstattung / Angebote

Hochgenuss und beste Weine am Kaiserstuhl

Wer Wein und gutes Essen liebt, ist im Schwarzen Adler genau richtig. In diesem traditionellen Gasthaus, das zum Weingut Franz Keller gehört, ist eine üppige Weinkarte nicht verwunderlich. In der Küche gilt die größte Aufmerksamkeit des Teams um Küchenmeister Christian Baur dem Grundprodukt und der geschmacklich feinen Ausführung für das gute Essen. Der Chef kocht wie er es gelernt hat – klassisch französisch mit modernen Akzenten nach dem Zeitgeschmack. Die Gäste können sich auf Baurs Feingespür verlassen, wenn ihnen zum Beispiel ein Medaillon vom Reh mit Sauce Bordelaise, geschmortem Chicoree, wildem Brokkoli und Süßkartoffelpüree kredenzt wird. Hier kann man schon einen Tag mehr verbringen, um das gute Essen, Landschaft, Weingut und Winzerhaus in vollen und entspannten Zügen zu genießen. Wie gut, dass es im Schwarzen Adler auch Hotelzimmer gibt.