Storstad

4 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer hervorragenden Küche

Watmarkt 5
93047 Regensburg
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Internationale, euro-asiatische, regionale Küche

Hauptgerichte

6 Hauptgerichte von 43 € bis 48 €

Menüs

Menüs von 99 € bis 145 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Apropos vegetarisch

wir bieten eine vegetarische Speisekarte an

Anzahl Weinpositionen

280

Schwerpunkt Weinkarte

Deutschland / Champagner

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Thunfisch, Rhabarber, alte Soyasauce, Dashi
  • Wolfsbarsch, Parmesan, Kopfsalat, Speck
  • Rehrücken, Kirsche, Majoran, Creme fraîche
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Bar, Terrasse

Angebote

Kochkurse/Kochschule

Kreditkarten

American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
50

Ansprechpartner

Küchenchef

Herr Josef Weig

Sommelier

Frau Alexandra Himmel

Pâtissier

Frau Birgit Wieland

Öffnungszeiten

Dienstags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:30

Mittwochs

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:30

Donnerstags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:30

Freitags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:30

Samstags

12:00 – 14:00, 18:30 – 21:30

Sonstiges

Tischbestellung erforderlich

Über den Dächern von Regensburg

Über den Dächern der Großstadt – das trifft es ziemlich auf den Kopf, wenn man vom Restaurant „Storstad“ (schwedisch für Großstadt) im Herzen der Regensburger Altstadt spricht. Ein Fahrstuhl hievt die Gäste aus dem Getümmel der Gassen in die vierte Etage hinauf. Oben angekommen, werden sie in den mondän gestylten, hellen Speiseraum geführt, dessen Panoramaglas von jedem Sitzplatz aus den Blick auf die roten Zinnen der Domstadt freigibt. Überhaupt bietet die Location am Watmarkt 5 zahlreiche Aussichten: Von der Terrasse sind die Türme der gothischen Kathedrale zu sehen, vom offenen Bar-Bereich auf der anderen Seite fällt der Blick zur Donauseite und drinnen darf man durch ein großes Fenster in das Herz des Hauses schauen, die Küche.

Drei Gänge plus – das macht 35 Euro

Vor allem mittags ist hier Halligalli. Ein Dutzend Köche unter der Leitung der Chefs Anton Schmaus und Josef Weig schaffen jetzt was das Zeug hält. Sie blanchieren, dünsten, drapieren – um das hungrige Publikum zu versorgen, das zahlreich erscheint. Zwischen zwölf und zwei Uhr nachmittags stehen dreimal drei Gänge zur Auswahl, versehen mit den Titeln Innovation, Tradition und vegetarisch. Jede Speisefolge ist für 35 Euro zu haben, inklusive kleiner Grüße aus der Küche. Eine günstige Angelegenheit. Besonders eingedenk der Tatsache, dass Patron Anton Schmaus seinen Gästen schon hier Fine-Dining-Amusement bereitet. Und doch ist dies nur ein Vorgeschmack auf das, was sich abends abspielt. Jetzt besteht die Kunst des Mittdreißigers aus bis zu acht Tellern, bestückt mit atemberaubenden Fusions-Speisen, inspiriert durch das, was die Küchen Asiens, Italiens oder Bayerns so beliebt macht. Da wäre zum Beispiel das Wagyu Beef mit Aubergine, Tom Yum und Mango oder selbiges als Tafelspitz – mit Salbei und Schwarzwurzel. Oder andere Zubereitungen und Produkte einer modernen Weltküche wie der Ceviche mit Süßkartoffel und Avocado.

Wine-Tastings mit Blick in die Küche

Im Storstad agiert ein super eingespieltes Serviceteam unter der Leitung von Barbara Berger. Zusammen mit der guten Auswahl deutscher, österreichischer und weiterer internationaler Weine macht das einen Besuch eigentlich schon perfekt – mittags und abends. Doch es gibt ein weiteres Erlebnis on top: Regelmäßig finden im Storstad an der „Vinbaren“ (schwedisch für Weinbar) Weinverkostungen statt, leger aber fürsorglich und kompetent geführt von Sommelière Nancy Großmann. Zu den thematischen Seminaren über Riesling, Schaum- oder Roséweine müssen Weinfreunde sich kurz per E-Mail anmelden. Und dann wären da noch die „Short Trips“: Drei Gläser herrlichen Wein für 25 Euro, ohne Voranmeldung und Etikette, dafür mit Snacks, Weinwissen und Blick in die verglaste Küche. Oder bei schönem Wetter an der Outdoor-Bar. An dieser Stelle klappt es dann garantiert auch mit dem Selfie vor romantischer Altstadtkulisse.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten