Waldwirtschaft Großhesselohe

2 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer guten Küche

Georg-Kalb-Str. 3
82049 Pullach im Isartal, Ortsteil Großhesselohe
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, gutbürgerliche Küche

Hauptgerichte

25 Hauptgerichte von 12 € bis 35 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Anzahl Weinpositionen

40

Schwerpunkt Weinkarte

Deutsche und Österreichische Weine. Weingut Knipser aus der Pfalz als Hauspartner.

Auszug aus der Speisekarte

20,50 €

Halbe rösche Gutshofente

Apfelblaukraut I geriebenen Kartoffelknödel

19,50 €

Wiener Schnitzel vom Kalb

in Andechser Fassbutter gebraten I Röstkartoffeln I Preiselbeeren

19,80 €

Kalbsrahmgeschnetzeltes „Zürcher Art“

Berner Rösti

Gesamte Speisekarte ansehen

Empfehlung des Restaurants

  • Wiener Schnitzel vom Kalb in Andechser Fassbutter gebraten mit Röstkartoffeln und Preiselbeeren
  • Zwei kälberne Fleischpflanzerl mit Kartoffel-Rucolasalat
  • Zürcher Kalbsrahmgeschnetzeltes mit Berner Rösti
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

kostenfreies WLAN, Bar, Biergarten, Garten, Terrasse, Veranstaltungsräume, Parkmöglichkeit

Kreditkarten

American Express, Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
60
Plätze Außenbereich
3000

Öffnungszeiten

Montags

10:00 – 22:30

Dienstags

10:00 – 22:30

Mittwochs

10:00 – 22:30

Donnerstags

10:00 – 22:30

Freitags

10:00 – 22:30

Samstags

10:00 – 22:30

Sonntags

10:00 – 22:30

Feiertags

10:00 – 22:30

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

Betriebsgesellschaft

GmbH

Die besten Plätze im Sommer

Er kann es einfach: Der Ausnahme-Wirt Sepp Krätz ist eine erfahrene Persönlichkeit, der alle Facetten der bayerischen Gastlichkeit beherrscht und sich weit über die Grenzen Münchens hinaus als strahlender Gastgeber positioniert hat. Seine „Waldwirtschaft Großhesselohe” mit dem traditionsreichen Jazzbiergarten vor den Toren der Landeshauptstadt hat inzwischen Kultstatus.

Die Waldwirtschaft, liebevoll „WaWi“ genannt, befindet sich im Ortsteil Großhesselohe am Hochufer mit Blick auf das Isartal. Das Haus verfügt über unterschiedliche Räumlichkeiten für große Festlichkeiten oder kleinere Feiern. Im Restaurant, das bereits ab 10.30 Uhr zum Weißwurstfrühstück einlädt, wird eine bayerische Küche angeboten, die sich neben täglich frischen Spezialitäten einen Hauch Extravaganz leistet: Carpaccio von der bayerischen Ochsenlende mit Trüffelsoße, gegrilltes Rinderfilet aus regionaler Zucht, aber auch Wawi’s Kaiserschmarrn oder Traditionsschmankerl wie Wawi’s Speckbrettl.

"Herr Ober, bringen's a Mass, bitte!"

Das Restaurant Waldwirtschaft Großhesselohe erhielt schon im 15. Jahrhundert eine Bierschank-Genehmigung. Heute ist der traditionsreiche Biergarten einer der besten im Münchner Umland. Bei schönem Wetter macht es Spaß unter den schattenspendenden Bäumen zu sitzen und der Live-Musik der Jazzbands zu lauschen, die regelmäßig im Biergarten spielen – bis maximal 21.30 Uhr. Sonntags während der Mittagszeit sind die 2250 Sitzplätze in der WaWi meistens gut gefüllt. Davon zählen 2000 zum Self-Service-Bereich. Beliebt zu einem „Maß Spaten“ sind die frisch gebackene Brez‘n, Salat vom Selbstbedienungsbüfett oder ein paar Steckerlfische. Für Gäste die ihr eigenes Essen mitbringen stellt der Biergarten eine Grillstation zur Verfügung, an welcher Steaks und Würste von den Gästen selbst gegrillt werden können.

Am Ende wird alles gut

Doch es gab auch Zeiten, da musste Sepp Krätz für den Erhalt des WaWi-Biergarten kämpfen, wo seine Karriere 1981 Fahrt aufgenommen hatte. Seine tief verwurzelte Verbundenheit zeigte sich ganz deutlich, als er 1995 die legendäre Münchner Biergartenrevolution ins Leben rief und 20.000 Menschen auf den Marienplatz führte, um damit erfolgreich die etablierten Öffnungszeiten der Biergärten zu verteidigen. Was für ein Glück!

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Mit dem Auto:
Bitte bei der Adresseingabe beachten, dass die Waldwirtschaft in Pullach und nicht in München ist - über den Promendeweg in die Georg Kalb Strasse. Direkt am Biergarten steht in ein großer Parkplatz zur Verfügung.

Mit der S-Bahn:
S7 - Haltestelle - Großhesselohe Isartalbahnhof. Aus dem Bahnhof raus und über die Kastanienallee zur Wawi.

Mit der Tram:
Linie 25 - Haltestelle - Großhesseloher Brücke. Über die Holzkirchener Strasse in Richtung Brücke. Nach der Brücke links halten.

Mit dem Fahrrad:
Immer an der Isar entlang Richtung Süden. Unbedingt auf Höhe der Großhesseloher Brücke auf die Sollner Seite wechseln.

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten