Wilde Klosterküche

Fine-Dining-Restaurant · Deutsch · Weltoffen
3 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Vor den Toren Eisenhüttenstadts und unweit der Oderauen wartet diese dörfliche Fine-Dining-Lokal mit einem sechsgängigen Menü auf
Bahnhofstr. 18, 15898 Neuzelle, Deutschland
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 33652 823991 reservierung@wildeklosterkueche.de https://www.wildeklosterkueche.de
Öffnet um 17:00
Donnerstag18:30 - 22:30
Freitag11:30 - 13:30, 18:30 - 22:30
Samstag11:30 - 13:30, 18:30 - 22:30
Sonntag11:30 - 13:30, 17:00 - 19:30
Feiertag11:30 - 13:30, 17:00 - 19:30

Speiseangebot

Hauptgerichte von 25 € bis 25 €
Menüs von 75 € bis 105 €
20 Plätze im Innenbereich
20 Plätze im Außenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Hirsch und Steinpilz
  • Blutwurst und Zwiebel
  • Kalb und Kartoffel

Nachhaltigkeit

11/15
Das Restaurant berücksichtigt Aspekte der Nachhaltigkeit. Dieser anhand von 15 Kriterien erfasste Ansatz betrifft Bereiche wie das ökologische Betriebsmanagement, die Beschaffung oder das gesellschaftliche Engagement.
Details zur Nachhaltigkeit

Ausstattung / Angebote

Kreativ, cool und nachhaltig

Vor den Toren Eisenhüttenstadts und unweit der Oderauen hat sich diese junge, sehr empfehlenswerte Küche der ganzheitlichen Verwertung von Lebensmitteln verschrieben. Sie produziert feine regionale Menüs mit vier und sechs Gängen, verarbeitet Aal, Rinderzunge und Leberwurst und macht Bock auf Wiederkehr. Küchenchef Michael Bunke sorgt mit seinem kleinen Team für ein nachhaltiges Erlebnis (in jeder Hinsicht). Im Hause werden außerdem noch Gin, Liköre und Leinöl produziert. Das Kloster Neuzelle liegt 400 Meter, die polnische Grenze etwa vier Kilometer entfernt. Wer über Nacht bleiben und noch ein wenig die ländliche Idylle genießen möchte, checkt in einem der 14 Zimmer des Hauses ein. Auch das wäre sehr empfehlenswert.