Tantris

5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer der besten Küchen

Johann-Fichte-Str. 7
80805 München, Ortsteil Schwabing
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Haute Cuisine, deutsche, französische Küche

Hauptgerichte

8 Hauptgerichte von 55 € bis 80 €

Menüs

4 Menüs von 100 € bis 225 €

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Huchenfilet Kopfsalat-Erbenpüree, Fregola Sarda und Räucheraalcrème
  • Lauchpüree mit Kaviar und Nussbutter
  • Kokosnuss Panna Cotta mit Thaimango und Zitroneneis
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

kostenfreies WLAN, Bar, Garten, Innenhof, Terrasse, Vierbeiner nicht willkommen, Veranstaltungsräume, Parkmöglichkeit

Kreditkarten

American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
120
Plätze Außenbereich
60

Ansprechpartner

Küchenchef

info@tantris.de

Serviceleiter

boris.haebel@tantris.de

Sommelier

nicolas.spanier@tantris.de

Öffnungszeiten

Mittwochs

12:00 – 15:00, 18:30 – 01:00

Donnerstags

12:00 – 15:00, 18:30 – 01:00

Freitags

12:00 – 15:00, 18:30 – 01:00

Samstags

12:00 – 15:00, 18:30 – 01:00

Betriebsferien
02.09.2018 - 11.09.2018
23.12.2018 - 27.12.2018
Sonstiges

Tischbestellung erforderlich

Betriebsgesellschaft

TANTRIS RESTAURANT GMBH & CO. BETRIEBS-KG

Avantgardistisch bis kultig und immer modern

Fast sakralmäßig erheben sich die Betonwände, geradlinig und schnörkellos. Die asiatisch anhauchende Fabelwesen am Eingang erinnern an einen modernen Tempel. Es ist der Eingang zu einem Genusstempel. Bauunternehmer Fritz Eichbauer hat sich 1971 mit dem Restaurant Tantris einen Traum verwirklicht. 2012 wird das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt. Das Interieur mit seinem 70er-Jahre-Outfit ist längst kultverdächtig.
Furchterregende Fabelwesen empfangen vor der Tür, aufmunternde Worte im Innern: Liebeshunger, Bärenhunger, Affendurst - fröhlich, freudig, feurig. Vom legeren Volksmund bis poetisch führen diese Worte den Gast in dieses ungewöhnliche Ambiente ein.

Ein Küchenchef sieht rot

Die Farbe Rot herrscht im Restaurant vor. Ein asiatisches Rot, rot wie Hummer, rot wie Feuer und Liebe. Hans Haas verkörpert alle Farben rot. Seine Begeisterung für sein Metier, die hochwertigen Produkte, die er gerne mit dem Hauch Asiens verarbeitet, ergeben eine Küche, die modern und gleichzeitig klassisch ist. Hans Haas konzentriert sich auf den Geschmack. Natürlich und einfach in der Zubereitung, vollkommen in seiner Entfaltung. Seit über 40 Jahren wird das Restaurant mit höchsten Auszeichnungen geadelt, die Legenden Witzigmann und Winkler leiteten die glorreiche Ära ein. Seit 1991 Jahren ist Hans Haas verantwortlich für diesen Erfolg. Der Österreicher muss keinem mehr beweisen, was er kann. Seine raffinierte Küche hat ihn selbst zur Ikone werden lassen.

Mal kurz nach Schwabing

Die Lage eines Restaurants kann ein Entscheidungskriterium sein. Ist es bequem zu Fuß zu erreichen? Oder sind genügend Parkplätze vorhanden? Gerade für Spitzenrestaurants vom höchsten Niveau sind Gourmets teilweise bereit, hunderte von Kilometern zu fahren. Ein solcher Besuch wird selten spontan im Vorübergehen beschlossen. Das Tantris ist deswegen geradezu ideal gelegen. Im nördlichen Schwabing gelegen, mit Kundenparkplatz, kein lästiges Parkplatzsuchen in der Innenstadt oder in engen Gassen.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Schwabing Nord
U-Bahn Haltestelle Dietlindenstrasse zu Fuß ca. 8 Minuten

 

Bewertungen

Unsere Redaktion meint:

Das Tantris in München ist Kult: Von Außen – das Gebäude steht unter Denkmalschutz, und von Innen – das Siebziger-Jahre-Ambiente ist heute wieder modern bis retro. Seit Jahrzehnten hält das Restaurant ein gastronomisches Niveau, das da heißt „Besser geht‘s nicht.“ Die Gourmetwelt und natürlich München wissen Bescheid. So ist das Restaurant immer gut gefüllt, auch mittags. Der gute Ruf und die besonderen Mittagsmenüs locken eben. Der große Andrang hat einen Grund. Denn hier haust der Genuss in feinster Perfektion. Der Service „fluppt“, agiert unmerklich, so dass es dem Gast an nichts fehlt. Die Speisen? Akkurat präsentiert und vollkommen im Geschmack. Der Gast sucht vergeblich nach Effekthascherei. Das Erlebnis findet im Mund statt, wenn die Speisen im Mund ihre volle Harmonie entfalten. Küchenchef Hans Haas schafft es mit seiner Erfahrung, uns Gourmets in einen Zustand der völliger Zufriedenheit zu entlassen. Besser geht‘s nicht.

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community.

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Sie waren hier? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und schreiben Sie die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten