Gasthof Eberl Hattenhofen

Gasthof · Bayerisch · Schwäbisch
1,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Hauptstr. 8, 82285 Hattenhofen (Bayern)
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 8145 995700 briefkasten@gasthof-eberl.de https://www.eberl-hattenhofen.de
Öffnet um 11:00
Montag17:00 - 22:00
Dienstag17:00 - 22:00
Mittwoch17:00 - 22:00
Donnerstag11:00 - 23:00
Freitag11:00 - 23:00
Samstag11:00 - 23:00
Sonntag10:00 - 15:00
Feiertag10:00 - 15:00

Speiseangebot

Hauptgerichte von 9 € bis 20 €
Menüs von 20 € bis 45 €
140 Plätze im Innenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Rigatoni, Bärlauchrahm, Kirschtomaten, Spargelstückchen
  • Schweinelende naturgebraten mit Rahmschwammerlsoß’ Spätzle und Pommes
  • Klassik Cordon bleu, gefüllt mit gekochtem Schinken und Emmentaler Käse, Röstkartoffeln

Nachhaltigkeit

11/15
Das Restaurant berücksichtigt Aspekte der Nachhaltigkeit. Dieser anhand von 15 Kriterien erfasste Ansatz betrifft Bereiche wie das ökologische Betriebsmanagement, die Beschaffung oder das gesellschaftliche Engagement.
Details zur Nachhaltigkeit

Ausstattung / Angebote

Eine urtypische Dorfwirtschaft vor den Toren Münchens

Wer die Bundesstraße 2 von Augsburg nach München fährt, kommt auf etwa halber Strecke durch das Dorf Hattenhofen (1500 Einwohner). Der Gasthof Eberl liegt gleich auf der linken Seite. Das gelb-weiß getünchte Gebäude, die Schirme auf der Terrasse und der Parkplatz sind kaum zu übersehen. Hier macht eine Einkehr Sinn, denn die Bewirtung und Unterbringung von Reisenden hat bei der Familie Eberl nicht nur eine über 100-jährige Tradition, sondern ist auch eine mit viel Herzlichkeit ausgelebte Berufung.

Ein traditionelles Landhotel, geführt in vierter Generation

Zur Ausstattung des Hauses gehören 30 gemütlich eingerichtete Zimmer, ein Restaurant mit typisch bayerischer Küche, Biergarten mit Kinderspielplatz, eine Metzgerei sowie diverse Tagungsräume. Natürlich ist das Speiselokal besonders beliebt, da es durch die professionelle hauseigene Fleischverarbeitung immer frisch versorgt wird. Der Gasthof Eberl ist einer der letzten Metzgerwirte im Landkreis. Die Qualität hat sich herumgesprochen, es kommen viele, und viele kommen immer wieder.

Sorgsam gehütet: die 100 Jahre alten Hausrezepte

Auf der Speisekarte stehen Zwiebelrostbraten, Schnitzel und Sauerbraten, serviert mit Knödeln, Spätzle oder Kartoffelsalat – selbstverständlich hausgemacht. Je nach Saison werden Gerichte mit Lamm, Gans oder Ente zubereitet, im Herbst haben Wildschwein, Reh und Hirsch Konjunktur. Als Vorspeise darf man zum Beispiel Leberknödelsuppe oder einen Salatteller wählen. Eine Spezialität des Hauses ist die gefüllte feine Kalbsbrust nach Urgroßmutters Rezept. Die gibt‘s auch nur an Sonn- und Feiertagen.

Bayerische Schmankerln aus regionalen Zutaten

Überhaupt kommt einem vieles in der Wirtschaft der Familie Eberl so urtypisch vor: Deftige Brotzeiten, Desserts wie Dampf- und Rohrnudeln, die naturbelassenen Biere einer kleinen Brauerei – alles gleicht einer Reise tief in das Herz der bayerischen Esskultur. Das Ambiente in den Stuben mit Massivholztischen, Vertäfelung und Eichendielen leistet dazu seinen Beitrag. Das Beste aber ist: Man kann sich vor der Abreise noch mit all den guten Dingen aus dem Fleischerladen eindecken, die das Erlebnis noch nachwirken lassen. Leberpasteten, Hirschschinken, geräucherte Gänsebrust … Hmm.