Witthüs

2 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer guten Küche
0   
1   
-

Elbchaussee 499 a
22587 Hamburg, Ortsteil Blankenese
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, internationale, vegetarische Küche

Hauptgerichte

8 Hauptgerichte von 18 € bis 32 €

Menüs

3 Menüs von 36 € bis 39 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Apropos vegetarisch

30%

Anzahl Weinpositionen

45

Schwerpunkt Weinkarte

Italien, Spanien, Deutschland, Südafrika, Israel, Frankreich

Empfehlung des Restaurants

  • Mille feuille von Ziegenkäse und Rote Bete auf Wildkräutersalat mit Lavendelvinaigrette
  • Kalbsfilet unter der Tellicherrypfefferkruste mit getrüffeltem Selleriepüree, Mangold und Schalottenjus
  • Valrhona- Schokoküchlein mit Granatapfelparfait
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Garten, Terrasse, Veranstaltungsräume

Kreditkarten

Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
70
Plätze Außenbereich
64

Öffnungszeiten

Dienstags

14:00 – 23:00

Mittwochs

14:00 – 23:00

Donnerstags

14:00 – 23:00

Freitags

14:00 – 23:00

Samstags

14:00 – 23:00

Sonntags

10:00 – 23:00

Feiertags

10:00 – 23:00

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

Betriebsgesellschaft

Restaurant

Das Restaurant über sich

Urgemütliches Reetdachhaus, ein charmantes, kleines Landhaus mit ganz viel Kerzenschein und exzellenter, frischer Küche- eine Institution in Hamburg, ein Muss für jeden Hamburg Besucher.
Hauseigene Konditorei und überaus beliebte Location für Hochzeits- und Famileinfeiern.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Autobahn A 7, Ausfahrt Othmarschen - anschließend Richtung Blankenese entlang der Elbchaussee, bis 499 a, Parkmöglichkeiten Gätgenstraße oder Mühlenberg

 

Bewertungen

1 Bewertung der Schlemmer Atlas Community.

Angezeigt werden die Bewertungen 1-1.

  • userrating
    2 Punkte von einem Benutzer nach einem Besuch am 9. September 2016
    Erstellt am 13.09.2016Weiterempfehlung:

    Qualität der Speisen
    Qualität des Service
    Ambiente
    Preis/Leistung

    Zuerst einmal bin ich niemand, der anonym schlecht bewertet, deswegen habe ich vor ein paar Tagen dem Gasthaus exakt diese Schilderung zukommen lassen... mit dem Erfolg, dass auch im Nachhinein sich niemand dafür interessierte und sich daraufhin bei uns zurückgemeldet hat!

    Das Essen war unfassbar gut! Ein Hochgenuss seinesgleichen! Großes Kompliment an die Küche!

    Doch leider relativiert der Rest das erstklassige Essen wieder... So werde ich bei meiner Bewertung lediglich
    2 Sterne vergeben. 5 ohne Frage für das Essen, aber der unterirdische Service, allen voran der extrem unsympathische
    und vollkommen unaufmerksame Kellner, die super unbequemen Stühle (ich wusste schon gar nicht mehr, wie ich sitzen sollte),
    und die endlose Wartezeit auf das Dessert (über 1 Stunde)... ergeben maximal 1 Stern.

    Gern erläutere ich das noch genauer.

    Seit Mitte des Hauptganges hatte ich ein leeres Glas vor mir stehen.
    Meine Frau und ich trinken nun mal keinen Wein, sondern Cola Light. Normalerweise dann aber auch 10 Gläser am Abend.
    Unsere Gläser waren leer und niemand hat es interessiert! Sicher, hätten wir etwas sagen können, aber erstens ist das nicht
    mein Problem, wenn Sie dann keinen Getränkeumsatz machen wollen und zweitens - und das ist der gravierende Punkt -
    erwarte ich von einem gehobenen Haus eine überdurchschnittliche Freundlichkeit und Aufmerksamkeit.

    Davon war nichts zu bemerken, was dem Abend leider extrem geschadet hat, es war immerhin unser Silberhochzeitsessen.

    Der Kellner hat an allen Tischen um uns herum aufmerksam die Gläser der umliegenden Tische aufgefüllt... bei uns blieben die
    Gläser leer und keiner von dem Servicepersonal (wir wurden von 2 oder 3 verschiedenen Personen bedient) hat uns auf unsere
    leeren Gläser angesprochen.

    Ganz ehrlich, in jeder halbwegs vernünftigen Kneipe werde ich auf leere Gläser angesprochen.

    Leider wird uns dieser Abend nur seitens des hervorragenden Essens in Erinnerung bleiben.
    Allen, denen wir erzählt haben, wo wir am Abend hinwollten, die werden von uns exakt diese Beurteilung von uns zu hören bekommen.

    Ok, jetzt habe ich doch wieder zu viel geschrieben, eigentlich wollten wir das abhaken, jedem von dem Reinfall erzählen (immer
    mit dem wirklich sensationell guten Essen im Hintergrund) und halt niemals wieder dieses Haus betreten.

    Ich bin niemand, der hinterrücks schlechte oder unfaire Bewertungen ins Netz stellt. Bevor ich bewerte, sollten Sie zumindest die
    Chance haben, davon zu erfahren. Wir wurden einmal glaube ich gefragt (nach der Vorspeise) ob alles ok war. Rings um uns herum,
    kam unser Kellner an alle übrigen Tische während des Essens und hat nachgefragt, ob alles in Ordnung sei. Das erwarte ich auch von
    einer gehobenen Gastronomie. Nur bei uns brauchte scheinbar niemand nachfragen... ich hab ja keine Ahnung, wie Sie sich dann fühlen würden,
    aber wir empfanden das als maßlose Frechheit und als Geringschätzung sondergleichen.

    Schade, dass unser Silberhochzeitsabend so dermaßen daneben ging... in einem eigentlich sehr edlen Haus.

    Ist diese Bewertung hilfreich? 0 0

Deine Bewertung

Du warst auch hier? Teilen Deine Erfahrungen und schreibe eine Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten