Restaurant Henri-Philippe

Französisch · Mediterran
2,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Vor grandioser Alpenkulisse dürfen Gäste von einer französischen Vielfalt kosten, in bis zu vier Gängen am Stück oder à la carte.
Höhenrainweg 3, 82491 Grainau (Ortsteil Untergrainau), Deutschland
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 8821 9840 info@waxenstein.de https://www.waxenstein.bayern
Öffnet um 18:00
Montag18:00 - 23:00
Dienstag18:00 - 23:00
Mittwoch18:00 - 23:00
Donnerstag18:00 - 23:00
Freitag18:00 - 23:00
Samstag18:00 - 23:00
Sonntag18:00 - 23:00
Feiertag18:00 - 23:00

Speiseangebot

Hauptgerichte von 28 € bis 36 €
Menüs von 56 € bis 128 €
40 Plätze im Innenbereich
36 Plätze im Außenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • ALPENHEU RAHM - Wachtel, Steckrübe
  • LAMMRÜCKEN - Gremolata, Dauphine-Kartoffeln
  • BRILLAT SAVARIN, Nuss Crumble

Ausstattung / Angebote

Das Restaurant verspricht Genuss

Facettenreichen Genuss einer neuen, regionalen und authentischen Küche bietet das Gourmetrestaurant „Henri-Philippe“. Luxus ungewohnt einfach erleben: Die außergewöhnliche und ambitionierte Küche verbindet französische Haute Cuisine mit traditionellen alpenländischen Spezialitäten. Die Gäste genießen eine elegante und von Charme geprägte Atmosphäre, sowie eine Panorama Terrasse mit herrlicher Aussicht auf eine grandiose Bergkulisse.

Frankreich lässt grüßen

Denken wir an Frankreich, dann steigen schnell Bilder von guten Speisen und Wein in uns hoch. Auf Qualität kommt es an und Genuss soll es werden. Darum verarbeitet die Küche saisonale Produkte aus der Region, die zu möglichst langen Genießen einladen. Für jeden Tag ein 4-Gang-Veröhn-Menü und am Wochenende ein 6-Gang-Gourmet-Menü. Selbst die kleinen Gäste bleiben nicht außen vor. Kinderwünsche sind Im Hotel Waxenstein ausdrücklich erwünscht.

Orte des Genusses

Neben dem Gourmet-Restaurant Henri-Philippe warten Kamin-Lounge und Panoramaterrasse auf entspannte Gourmets. Am Abend findet der Gast in der Waxenstein-Bar neben einem guten Cognac womöglich auch noch nette Gesellschaft.