Gasthaus zur Krone

Badisch · Französisch
2,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Mussbach 6, 79348 Freiamt (Ortsteil Mußbach)
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 7645 227 info@krone-freiamt.de https://www.krone-freiamt.de
Geschlossen
Montag17:30 - 21:00
Freitag17:30 - 21:00
Samstag12:00 - 14:00, 17:30 - 21:00
Sonntag12:00 - 14:00, 17:30 - 21:00
Feiertag12:00 - 14:00, 17:30 - 21:00

Speiseangebot

Hauptgerichte von 20 € bis 35 €
Menüs von 38 € bis 60 €
50 Plätze im Innenbereich
40 Plätze im Außenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Gefüllte Wachtel nach Art des Hauses - auf Vorbestellung
  • Reh aus heimischer Jagd
  • Lamm-Spezialitäten

Ausstattung / Angebote

Rekord in der Gastgeber-Generation

Familie Kern ist rekordverdächtig. Denn sie zeigt sich bereits in der neunten Generation in der guten alten Gastgebertradition. Ende des 18. Jahrhunderts war es ein Christian Kern, der das ehemalige Hofgut mit der Konzession zum Bewirten und Beherbergen kaufte. Seitdem, seit über 220 Jahren, führt die Familie das Gasthaus Zur Krone.

Tradition verpflichtet

Küchenchef Manfred Kern gibt sich traditionell, bodenständig aber auch kreativ. Neben dem alljährlich beliebten und von der Karte nicht wegzudenkenden Gänseessen, lockt er auch mal mit einem Hummer-Menü. Schließlich hat er bei Adolf Frey im Denzlinger Rebstock gelernt, der in seinem Haus badische wie französische Küche zelebriert. Das wichtigste bei Kerns Speisekartenplanung ist die Saison: Lamm zu Ostern, Wachteln in den warmen Sommermonaten und Wild in Herbst und Winter. Er weiß: Tradition verpflichtet. Und so darf auch die gute alte Schlachtplatte im Oktober nicht fehlen - Blut- und Leberwurst mit Kesselfleisch, Sauerkraut und Kartoffelpüree.

Gemütliches Landleben

Zur Krone steht nicht nur für eine gute Küche, sondern auch gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten. Neun große, schöne Zimmer mit Holzdielen und einem Blick in das weite Tal laden Gourmets wie Wanderer zum Verweilen ein. Gut ausgeschilderte Wanderwege liegen direkt vor der Tür und die gute Küche gibt es drinnen und draußen – im traditionellen Gastraum mit Kachelofen oder auf der Terrasse. Zudem garantieren Manfred Kern und seine Frau Silvia immer ein gutes Tröpfchen parat zu haben. Die Auswahl auf der Weinkarte ist ordentlich.