Philipp Soldan

Fine-Dining-Restaurant · Weltoffen
3,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel
In der von 500 Jahre altem Fachwerk geprägten Ortsmitte befindet sich das moderne Lokal mit offener Küche und begehbarem Wein-Klimaraum
Marktplatz 2-4, 35066 Frankenberg an der Eder (Ortsteil Frankenberg), Deutschland
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 6451 7500 info@sonne-frankenberg.de https://sonne-frankenberg.de/philipp-soldan/
Öffnet um 12:00
Donnerstag18:30 - 22:00
Freitag19:00 - 22:00
Samstag19:00 - 22:00
Sonntag12:00 - 14:30

Speiseangebot

Menüs von 69 € bis 129 €
24 Plätze im Innenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Mariniertes Rinderrohfleisch vom Wagyu Rind mild geräucherte Paprika, Sauerrahm, Lauchvinaigrette
  • Gebratene Bretonische Makrele grüne Olivenemulsion, Essigkarotten, Artischocke & fermentierter Knoblauch
  • Rücken vom Battenberger Maibock karamellisierter grüner Spargel, Kirschblütensirup, geräucherte Nüsse & Spätzle

Nachhaltigkeit

10/15
Das Restaurant berücksichtigt Aspekte der Nachhaltigkeit. Dieser anhand von 15 Kriterien erfasste Ansatz betrifft Bereiche wie das ökologische Betriebsmanagement, die Beschaffung oder das gesellschaftliche Engagement.
Details zur Nachhaltigkeit

Ausstattung / Angebote

Ein Genuss-Ausflug ins Nordhessische

Die 18.000-Einwohner-Stadt Frankenberg an der Eder liegt in Nordhessen und war im Mittelalter als Kreuzungspunkt zweier Handelswege von strategischer Bedeutung. Heute liegt die Strategie der Menschen darin, sich zu erholen und zu genießen. Vor allem im Hotel „Die Sonne Frankenberg“. Mitten in dem liebevoll renovierten Fachwerk-Ensemble im Ortszentrum stecken Welten voller Genuss und Wellbeing: Ein luxuriöses Hotel, ein umfangreicher Spa-Bereich und drei Restaurants. Die Poleposition unter letztgenannten bekleidet das im lässigen Chic eingerichtete Gourmetlokal „Philipp Soldan“ im lichten Souterrain des Hauses. Küchenchef Erik Arnecke werkelt mit seinem Team in der einsehbaren Küche an beeindruckenden und erlebenswerten Menüs mit heimatlichen Klängen. Wie wäre es mit einem Havelland Zander, leicht geräuchert oder rosa gebraten, mit confierter roter Bete oder Rieslingkraut? Für Kochkurse und Gruppen-Events gibt’s einen Chef’s Table.