Jakobos Tapasbar

1,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit empfehlenswerter Küche

Kammerer-Höger-Str. 27
83125 Eggstätt, Ortsteil Westen
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Mediterrane, spanische Küche

Hauptgerichte

8 Hauptgerichte von 11 € bis 26 €

Menüs

1 Menü bis 30 €

Empfehlung des Restaurants

  • Eine große Auswahl spanischer Tapas
  • Parrillada de Carne - Schwein, Rind, Hähnchen vom Grill mit Knoblauchbutter, mediterranem Grillgemüse und "Papas arrugadas"
  • Crema "Catalana" - Das Zeug mit der Zuckerkruste
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

kostenfreies WLAN, Biergarten, Garten, Terrasse, Parkmöglichkeit, offene Küche zum Gastraum

Angebote

Take-away, Weinverkauf

Kreditkarten

Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
75
Plätze Außenbereich
90

Ansprechpartner

Küchenchef

Herr Jakobo Widemann
tapas@jakobo.de

Öffnungszeiten

Dienstags

17:00 – 23:00

Mittwochs

17:00 – 23:00

Donnerstags

17:00 – 23:00

Freitags

17:00 – 23:00

Samstags

17:00 – 23:00

Sonntags

12:00 – 22:00

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

Spanische Häppchen und bayerisches Bier

Eggstätt liegt am kleinen Hartsee unweit des großen Bruders Chiemsee, also mitten in der Bilderbuchlandschaft des Chiemgau. Hier gibt es ein vitales dörfliches Vereinsleben, zahlreiche Ferienwohnungen und viel Natur drumherum. Gut essen kann man hier außerdem. Am Rand der 3000-Seelen-Gemeinde liegt „Jakobos Tapasbar“. Moment, Tapas? Hier im ländlichen Oberbayern?

Ein Bayer auf Fuerte

Klingt tatsächlich erstmal erstaunlich. Es war die Idee von Jakobo Widemann, der seiner Liebe zur Kanareninsel Fuerteventura nachhaltigen Ausdruck zu verleihen suchte. Der Sohn hiesiger Gastwirte arbeitete nach seiner Ausbildung zum Koch unter anderem im elterlichen Betrieb und als Chef einer Strandbar auf besagter Insel. Hin- und hergerissen zwischen Bayern und Iberien, eröffnete Jakobo im Jahr 2000 in Eggstätt ein prächtiges Wirtshaus im Bauernhofstil.

Südländisches Flair vor grandioser Naturkulisse

Das hübsche Ambiente im Restaurant erinnert tatsächlich mehr an Sevilla als ans klassische Stüberl. Es gibt Steinbögen, helle Gelbtöne und ein wenig rot, dazu dunkelbraune Holzstühle. Hergottswinkel und Vorhänge haben wiederum Heimatcharakter. Auf der großen Sonnenterrasse genießen Jakobos Gäste einen Blick über die Wiesen, ins Dorf und, bei klarem Wetter, auf die gezuckerten Bergspitzen des Alpenmassivs. Das ist Urlaub pur. Südländisch präsentieren sich die Speisen mit iberischem Schwerpunkt. Wie passend.

Hausgemachte kanarische Saucen

Gut Fahrt aufnehmen kann man mit einer Gin-Gurkenlimo, einem Prosecco-Ingwer-Drink oder einer frisch gemachten Sangria. Dazu schmecken kleine frittierte Pimientos mit Meersalz oder gebratene Auberginen und, Ruckzuck, sind wir mittendrin im Essvergnügen. Die Tapas-Auswahl beginnt mit Gemüse, Kartoffelvariationen oder Manchego-Käse. Sie reicht vom gegrilltem Fischfilet, Riesengarnelen und Gambas bis hin zu Schweinefilet, Hähnchen und saftigem Roastbeef. Dazu werden zum Beispiel hausgemachte kanarische Saucen gereicht.

Hauptgerichte, Hausweine und edle Spirituosen

Wer einen großen Teller bevorzugt, bestellt ein „Plato principal“ oder teilt sich mit seinem Compañero eine gemischte Platte mit Fleisch, Meeresfrüchten, Gemüse. Begleitet von zünftig bayerischen Bierspezialitäten oder einem spanischen Hauswein – beides passt hervorragend. Für diejenigen, die noch Platz haben, wird eine Crema catalana serviert, eine spanische Kaffeespezialität, oder ein edler Tequila …

Jakobos frische Küche und seine Gastgeberqualitäten haben sich mittlerweile in der Region herumgesprochen. Eine herzliche Begrüßung und das Sich-Erkundigen zwischendurch ist nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern wird auf sympathische Weise zelebriert. Der humorvolle 50-Jährige legt größten Wert auf guten Kontakt zu seinen Gästen. Und jetzt soll keiner behaupten, zu einem perfekten Urlaub fehle ihm nur noch das Meer. Es liegt nur sechs Minuten entfernt.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Von Rosenheim (25 km) auf der Landstraße in Richtung Traunstein.
6 km nach Bad Endorf am Kreisverkehr links nach Eggstätt (noch 2 km)
Bei Apotheke links abbiegen (3o km Zone).
Am Ende der Straße rechts auf den Hügel fahren und schon ist man angekommen.

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community.

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Sie waren hier? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und schreiben Sie die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten