Restaurant Goldener Anker

Deutsch · Französisch
3,5 Schlemmer Atlas Kochlöffel
In einem traditionellen Gasthaus die Gourmetküche von TV-Koch Björn Freitag erleben. Im eleganten Ambiente wird ein hochkarätiges Menü mit vier bis sieben Gängen dargeboten
Lippetor 4, 46282 Dorsten (Ortsteil Altstadt), Deutschland
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 2362 22553 af@bjoern-freitag.de https://bjoern-freitag.de
Öffnet um 18:00
Montag18:00 - 23:00
Dienstag18:00 - 23:00
Mittwoch18:00 - 23:00
Donnerstag18:00 - 23:00
Freitag18:00 - 23:00

Speiseangebot

Menüs von 130 € bis 170 €
37 Plätze im Innenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Rotgarnele und Schweinebauch, Belugalinsen, confierte Zitrone, Estragon
  • Wolfsbarsch, Artischocke, Paprika, Oliventapenade, Pimentoschau
  • Zweierlei vom Weideochsen - Filet und Ragout, Topinambur, Pak Choi, Sesam, schwarzer Knoblauch
Speisekarte

Menüs

Anker Gourmetmenü
170,00 €
Mosaik von Kohlenfisch / Lauch / Frischkäse / Dashi-Schnittlauchsud

Carabiniero und Pulpo / Yuzugel / Krustentierschaum / Quinoa

Saibling / Blumenkohl / saurer Apfel / Edamame / Kerbel-Hollandaise

Filet von Schrei im Champagnersauce / Planktonrisotto / Nordseekrabben / Meeresspargel

Rehrücken mit Cashewschmelze / Grue de Cacao / Rosenkohl / Sanddorn

Käseauswahl von Affineur Degust, Südtirol

Haselnuss / Birne / Petersilienwurzel / Hafer

7-Gänge: 170 €

6-Gänge: 160 €

5-Gänge: 145 €

4-Gänge: 130 €

Ausstattung / Angebote

Entspannt genießen bei Björn

Björn Freitag ist weit über die Grenzen der Stadt Dorsten hinaus bekannt. Er, der im Fernsehen uns Verbraucher über Lebensmittel informiert und mit leckeren Rezepten versorgt, führt in Dorsten ein Gourmet-Restaurant. Der Name „Goldene Anker“ lässt eine längere Vergangenheit vermuten. Tatsächlich kann die Geschichte bis 1911 zurückverfolgt werden. Die Familie Freitag betreibt das Restaurant in zweiter Generation. Es ist Björn Freitags Verdienst, das Restaurant in die „bessere Gesellschaft“ eingeführt zu haben. Äußerlich wirkt es wie ein typisches Gasthaus, innerlich behutsam elegant hergerichtet für die feinschmeckenden Menschen im Ruhrgebiet. Der Gast sitzt bequem und ungestört, und vor allem ruhig. Teppich und Vorhänge haben eben auch etwas für sich. Besonders in unserer hektischen Zeit weiß der Gourmet entspanntes Genießen unter Freunden zu schätzen.