Henschel

3 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer sehr guten Küche

Borkener Str. 47
46284 Dorsten, Ortsteil Holsterhausen
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, französische Küche

Hauptgerichte

7 Hauptgerichte von 32 € bis 35 €

Menüs

2 Menüs von 58 € bis 78 €

Anzahl Weinpositionen

310

Schwerpunkt Weinkarte

Deutschland, Frankreich, Spanien, Österreich, Übersee

Auszug aus der Speisekarte

78,00 €

Großes Gourmet-Dinner (Preis p.P.)

58,00 €

Kleines Gourmet-Dinner (Preis p.P.)

Gesamte Speisekarte ansehen

Empfehlung des Restaurants

  • Getauchte Jacobsmuscheln aus Norwegen an Melone und einem Sud von Hummer und Melone
  • Filet vom Pata negra an roten Zwiebeln Möhren und Kartoffeln und einer Pfeffersauce
  • Krokant-Karamelleis mit Himbeersorbet
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Vierbeiner nicht willkommen, Veranstaltungsräume, Parkmöglichkeit

Kreditkarten

American Express, Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
40

Öffnungszeiten

Mittwochs

18:30 – 23:00

Donnerstags

18:30 – 23:00

Freitags

18:30 – 23:00

Samstags

18:30 – 23:00

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

Was wäre Dorsten ohne Henschel?

In der Stadt Dorsten, im nördlichen Ruhrgebiet, machen Leonore Henschel und Sohn Marco einen hervorragenden Job. Am Herd steht Leonore Henschel – seit über 50 Jahren! Immer neue Nuancen bereichern ihr Repertoire aus der französisch-internationalen Küche für die Gäste ihres eleganten, hellen Restaurants. Nur ihrer Liebe und Lust am Kochen ist es zu verdanken, dass Dorsten erstmals auf der Gourmet-Landkarte erwähnt wurde.

Alles selbst beigebracht

Geprägt durch ihren Vater, der Konditor war und später eine Gastwirtschaft führte, hatte Leonore Henschel schon als junges Mädchen keinen anderen Berufswunsch, als Köchin zu werden. 1963 gründete die gebürtige Essenerin mit ihrem Mann Alfred, der mit ihr die Begeisterung für kulinarische Genüsse und vor allem gute Weine teilte, das heutige Gourmet-Restaurant. Viele waren Anfangs sehr skeptisch, denn in der damaligen Zeit gehörten weibliche Köche zu den ausgesprochenen Seltenheiten. Doch mit nicht nachlassendem Elan verfeinerte Leonore Henschel die gutbürgerliche Restaurantküche und kochte sich in die Herzen ihrer Gäste.

Und sie kocht und kocht ...

In den 1980er-Jahren wurde die Gourmet-Szene auf Leonore Henschel aufmerksam und es sprach sich herum, dass man bei Henschels gut essen kann. Sie selbst hat bis heute nichts verlernt. Viele Gäste wollen am Abend besonders verwöhnt werden - die meisten mit drei oder mehr verschiedenen Gerichten, dazu noch reichliche Grüße aus der Küche. Im Mittelpunkt steht der intensive Eigengeschmack regionaler und saisonaler Produkte im Zusammenspiel einer faszinierenden Aromenvielfalt. Mit Energie, Kreativität und Herzblut „kocht und kocht“ die Küchenchefin - Kalbsfilet und Wild-Garnelen, Loup de Mer auf der Haut gebraten oder ein Stück aus dem Rehrücken. Vorab noch ein Kürbissüppchen mit asiatischen Aromen?

Vorbildliche Gastfreundschaft

Von außen wirkt das beliebte Gourmetlokal in der Borkener Straße 47 schon fast ein bisschen unscheinbar. Erst am Abend, wenn der Betrieb beginnt, haben der hell erleuchtete Eingang und das stimmungsvolle Licht aus den Fenstern eine äußerst einladende Wirkung. Innen konnte selbst nach einer kleinen Modernisierung im Jahr 2016 der elegante 60er-Jahre-Stil erhalten bleiben. Blumen und Kerzenlicht, tadellos eingedeckte Tische mit Silberbesteck, silberne Butterdöschen und perfekt gefaltete Stoffservietten prägen die Atmosphäre.
Gastgeber Sohn Marco teilt vor allem eines mit seiner Mutter: die Leidenschaft für das, was sie tun. Mit viel Weinkenntnis umsorgt er seine Gäste aus einer imposante Auswahl deutscher, italienischer und französischer Weine. Die offenen Weine wechseln mit den Menüs.
Sensationeller Abschluss: der Käse vom Wagen. Bestückt mit über 30 Käse-Qualitäten, die von selbstgebackenem Brot und diversen Nüssen und Chutneys begleitet werden. Ein passioniertes Interesse von Marco Henschel.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

ca 800m vom Stadtkern entfernt an der B224

 

Bewertungen

Unsere Redaktion meint:

Bei Leonore und Marco Henschel dreht sich (fast) alles um ihr Restaurant. Leonore ist in der Gourmetwelt weit über Dorstens Grenzen hinaus bekannt. Seit 50 Jahren arbeitet die kleine, energische Dame von früh bis spät in ihrer Küche und wird nicht müde, immer etwas Neues zu kreieren. Ehrfurchtsvoll wird der Feinschmecker erst, wenn das Essen auf den Tisch kommt. Denn allein der Anblick der Speisen lässt Können und feinen Geschmack vermuten. Ihr Sohn Marco ist ein perfekter Gastgeber und berät gerne bei Weinfragen.

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten