Der Ratskeller Celle

1,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit empfehlenswerter Küche

Markt 14
29221 Celle
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, internationale Küche

Hauptgerichte

22 Hauptgerichte von 11 € bis 28 €

Menüs

2 Menüs von 20 € bis 43 €

Anzahl Weinpositionen

31

Schwerpunkt Weinkarte

Deutsch, Frankreich, Italien, Spanien

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Heidschnucke mit frischen Champignons, Preiselbeeren, Bohnen und Kroketten
  • Frische Leber "Berliner Art" mit Äpfeln und Zwiebeln, Kartoffelpüree und frischem Salatteller
  • Kross gebratener Zander auf Kartoffelstampf mit Gemüsejulienne
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Terrasse, Veranstaltungsräume

Kreditkarten

American Express, Mastercard, Visa, EC-Karte

Plätze Innenbereich
170

Ansprechpartner

Küchenchef

Herr Frank Skerhutt
ratskeller@rkcelle.de

Serviceleiter

Frau Kathrin Ohlhoff
ratskeller@rkcelle.de

Inhaber

Herr Stephan Heider
ratskeller@rkcelle.de

Öffnungszeiten

Montags

11:30 – 15:00, 17:30 – 23:00

Dienstags

11:30 – 15:00, 17:30 – 23:00

Mittwochs

11:30 – 15:00, 17:30 – 23:00

Donnerstags

11:30 – 15:00, 17:30 – 23:00

Freitags

11:30 – 15:00, 17:30 – 23:00

Samstags

11:30 – 15:00, 17:30 – 23:00

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

640 Jahre Ausschank unterm Rathaus

Eine Ratskeller-Gastronomie kann meistens eine gehörige Portion Geschichte vorweisen. Im Historischen Ratskeller von Celle wird der Beginn des Bierausschanks bereits auf das Jahr 1378 datiert – und zwar höchst amtlich. Das ist schon etwas Besonderes und mit Fug und Recht kann man sich heute auf diese Historie berufen. Außen strahlt die hübsch verzierte Fassade, die Gasträume sind in Schützenkeller, Bürgermeisterkeller, Weinschänke und Restaurant aufgeteilt. Gewölbedecken, eiserne Kronleuchter, Bleiglasfenster und dunkles Holz prägen das Ambiente. Im Bürgermeisterkeller speisten einst die alten Ratsherren, die Fenster zeigen ihre Wappen von damals bis heute. Der wichtigste Schatz des Hauses: die erste Bierrechnung aus dem 14. Jahrhundert. Sie wird sorgsam im Safe gehütet.

Ein Hoch auf die gutbürgerliche Küche

Nun zum Essen. Knusprige Bratkartoffeln, ein fluffig paniertes Schnitzel und dazu ein frisch gezapftes Bier ist für viele die gutbürgerliche Mahlzeit schlechthin. Im Historischen Ratskeller wird sie selbstverständlich serviert. Darüber hinaus im Angebot sind Scholle Finkenwerder Art, Dorade Royal, gebratene Ente oder Schweinefilet-Medaillons mit Sauce Béarnaise. Eine besondere Erwähnung verdienen die Heidschnucken- und Wildspezialitäten, die ganzjährig auf der Karte stehen. Saisonal gibt es das Gänsemenü sowie Pfifferlings- und Spargelgerichte. Eine gute Auswahl eben.

Ein Schnäpschen zur Verdauung

Küchenchef Frank Skerhutt und Serviceleiterin Frau Ohlhoff kümmern sich seit Jahren um das Wohlergehen ihrer Gäste. Sie haben die nötige Erfahrung und bewältigen die tägliche Rush Hour und Reisegruppen mit Bravour. Wer mit einem lokalen Digestif abschließen möchte, dem empfehlen sie einen gut gekühlten „Ratzeputz“. Der hochprozentige Likör enthält Auszüge aus der Ingwerwurzel und kommt tatsächlich aus Celle. Ende des 19. Jahrhunderts hatte ihn der Celler Destillateur Peter Weidmann zubereitet. Noch so eine Geschichte aus der Geschichte ...

Kurzum: Eine Einkehr ist zu empfehlen

Wer die mittelalterliche Stadt mit ihren 400 Fachwerkhäusern besucht, kommt zwangsläufig am Ratskeller vorbei. Zu Fuß oder auf Stadtrundfahrt mit der Kutsche. Draußen vor der Tür steht das aktuelle Angebot auf Tafeln geschrieben. Es empfiehlt sich, hier eine ausgedehnte Mittagspause einzulegen, schließlich ist das Lokal unter dem Rathaus in puncto Qualität und Gemütlichkeit eine sichere Bank. Nur sonntags nicht, dann ist geschlossen.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

Celle Altstadt, direkt unter dem alten Rathaus

 

Bewertungen

Bewertungen der Schlemmer Atlas Community

Es wurde noch keine Bewertung zu diesem Restaurant abgegeben.

Du warst hier? Teile Deine Erfahrungen und schreibe die erste Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten