Wernings Hof

2 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit einer guten Küche
1   
0   
-

Eckendorfer Str. 212
33609 Bielefeld, Ortsteil Heepen
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Regionale, deutsche, saisonale Küche

Hauptgerichte

20 Hauptgerichte von 10 € bis 28 €

Menüs

2 Menüs von 15 € bis 32 €

vegetarisches Menü

vorhanden

Apropos vegetarisch

4-6 verschiedene Gerichte

Anzahl Weinpositionen

60

Schwerpunkt Weinkarte

18 offene Weine, Weine aus Deutschland, Spanien und Italien

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Zanderfilet mit karamellisierten Walnüssen auf Feldsalat und Kürbiskartoffelpuffer
  • Zweierlei vom Wildschwein, Rosenkohlragout und Kartoffel-Baumkuchen
  • am Tisch flambierte Crêpes Suzette mit Pumpernickelkrokant
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Terrasse, rollstuhlgerecht, Veranstaltungsräume, Parkmöglichkeit

Angebote

Weinverkauf

Plätze Innenbereich
100
Plätze Außenbereich
30

Ansprechpartner

Küchenchef

Herr Jürgen Seebe

Akzeptierte Kreditkarten

Mastercard, Visa, EC-Karte

Öffnungszeiten

Montags

17:00 – 24:00

Dienstags

17:00 – 24:00

Donnerstags

17:00 – 24:00

Freitags

17:00 – 24:00

Samstags

17:00 – 24:00

Sonntags

11:00 – 14:30, 17:00 – 24:00

Feiertags

11:00 – 14:30, 17:00 – 24:00

Sonstiges

Tischbestellung ratsam

Gastronomie lieben und leben

Der Wernings Hof ist eine Institution in Bielefeld. Jeder Ortsansässige, der gerne isst oder eine große Feier auszurichten hat, kennt das traditionsreiche Landgasthaus an der Eckendorfer Straße im Ortsteil Heepen. Seit 1974 wird es mit Hingabe von Gustav und Gabriele Werning geführt. Das Gastronomen-Paar hat sich einen Namen gemacht. Mit einer bodenständigen Qualitätsküche, als Ausbildungsbetrieb und natürlich mit einem vielseitigen Angebot – vom Gänseabend hin bis zur Bewirtung von Hochzeitsgesellschaften.

Gelernt ist gelernt

Gustav Werning ist ausgebildeter Küchenmeister und Restaurantmeister. Er kocht zusammen mit Küchenchef Jürgen Seebe und beherrscht auch das klassische Service-Handwerk im Schlaf. Flambieren, tranchieren und anrichten am Tisch – man bekommt es bei Wernings eindrucksvoll demonstriert. Überhaupt ist die Präsentation der Speisen eine Klasse für sich. Frau Gabriele ist ebenfalls Profi und vom Fach. Sie widmet sich insbesondere dem Thema Wein.

Das Speiseangebot ist westfälisch fleischbetont und wechselt mit den Jahreszeiten. Für den großen Hunger gibt es Krüstchen, Schnitzel, Zweierlei vom Ochsen oder – je nach Saison – Wildragout und Hirschbraten. Als Vorspeise werden zum Beispiel gebeizter Lachs, Kartoffelpuffer oder Kalbscarpaccio geboten. Hinzu kommt eine kleinere Auswahl für Fischliebhaber und Vegetarier. Wer die legendäre blaue Flamme sehen möchte, bestellt eine Crêpe Suzette, lehnt sich zurück und genießt das Schauspiel. Apropos, in puncto Dessert verwöhnen die Wernings ihre Gäste mit Crème brûlée, Mousse, Parfait und hausgemachtem Eis.

Ganz groß aufgetischt

Vollblut-Gastronomen wie die Wernings tanzen meistens auf mehreren Hochzeiten. Im großen Stil verköstigen sie zum Beispiel die Großveranstaltungen in der Bielefelder Seidensticker Halle. Beim jährlichen Oktoberfest oder den Frühlingswiesen kommen da schnell mal ein paar Tausend Menschen zusammen. Menschen, die Maßkrüge leeren und Leberkäs, Backhendl oder Kaiserschmarrn verzehren möchten. Ein gutes Geschäft, das auf der anderen Seite viel zusätzliche Arbeit mit sich bringt. Was soll‘s, die Wernings lieben ihren Beruf.

Vermitteln konnten sie ihr Wissen an zwei ihrer drei Kinder. An Sohn Sebastian, der als Küchenmeister das gehobene Restaurant „Bo‘teca di vino“ in Stuttgart führt, und an Tochter Daniela, die „Wernings Weinstube“ als kulinarischen Treffpunkt im Stadtzentrum von Bielefeld etabliert hat. Gustav und Gabriele Werning haben somit ihre Leidenschaft erfolgreich auf die nächste Generation übertragen. Ein Glück, kann man da nur sagen.

 

Fotos

 

Lage und Anfahrt

 

Bewertungen

1 Bewertung der Schlemmer Atlas Community.

Angezeigt werden die Bewertungen 1-1.

  • userrating
    5 Punkte von einem Benutzer nach einem Besuch am 20. Dezember 2015
    Erstellt am 26.05.2016Weiterempfehlung:

    Qualität der Speisen
    Qualität des Service
    Ambiente
    Preis/Leistung

Ihre Bewertung

Sie waren auch hier? Teilen Sie Ihre Erfahrungen und schreiben Sie eine Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten