Kreuzkrug

Deutsch · Westfälisch
2 Schlemmer Atlas Kochlöffel
Traditioneller Gasthof im ländlich geprägten Ortsteil mit westfälischer Spezialitätenküche, urigem Flair und einer familiären Gemütlichkeit
Wertherstr. 462, 33619 Bielefeld (Ortsteil Großdornberg), Deutschland
Die Kartendarstellung wird mit Hilfe von Google Maps zur Verfügung gestellt. Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.
+49 521 102264 info@kreuzkrug.de https://www.kreuzkrug.de
Geschlossen
Mittwoch11:30 - 14:30, 17:30 - 22:30
Donnerstag11:30 - 14:30, 17:30 - 22:30
Freitag11:30 - 14:30, 17:30 - 22:30
Samstag11:30 - 14:30, 17:30 - 22:30
Sonntag11:30 - 14:30, 17:30 - 22:30
Feiertag11:30 - 14:30, 17:30 - 22:30

Speiseangebot

Hauptgerichte von 18 € bis 33 €
130 Plätze im Innenbereich
80 Plätze im Außenbereich
Empfehlung des Restaurants
  • Vitello Tonnato
  • 2 Schweinefilets im Speckmantel auf Bohnengemüse dazu Bratkartoffeln
  • Lammfilet unter einer Kräuterkruste auf mediterranem Gemüse und Kartoffelgratin
Speisekarte

Vorspeisen

Bornholmer Räucherlachs
11,50 €
Creme fraîche I Reibekuchen
Gebackene Champignonköpfe
7,50 €
Sauce Hollandaise I Magerspeckscheibe I Baguette
Rinderkraftbrühe
5,50 €
Eierstich I Nudeln I Blumenkohlröschen

Ausstattung / Angebote

Das Ziel für Genießer

… so lautet das Motto im Kreuzkrug, der ehemaligen Poststation in Bielefeld-Dornberg. Idyllisch am Ortsrand gelegen, hinterm Haus die Natur mit Wiesen und Bachlauf (Hasbach), stellt dort der sympathische Gastgeber und Küchenchef Stefan Austmann sein Kochtalent täglich unter Beweis.
Seit 2006 arbeitet Stefan Austmann im elterlichen Betrieb, welcher seit 1827 in Familienbesitz ist und heute in der vierten Generation von ihm geführt wird. Seit 2015 ist er der Chef am Herd. Regional, bodenständig und vor allem westfälisch geprägt kommen die Zubereitungen des gebürtige Westfalen daher. Für seine Speisekarte hat er sich einen besonderen Leckerbissen ausgedacht: Statt Burger gibt es die Kreuzkrug-Stulle mit Rumpsteak,Tomatenwürfel und Bauernbrot. Natürlich kommen die Klassiker, wie Schweinemedallion mit Gorgonzola-Rahmsauce, frischen Champignons, Kartoffelgratin und Salatteller, Cordon bleu vom Kalb, dazu geschmortes Gemüse oder gebratenes Zanderfilet mit Weißburgundersauce und Wirsing, bei den Gästen immer gut an.

Ob in kleiner oder großer Runde

Jetzt im Herbst, nach der lauschigen Biergarten-Saison, nehmen die Gäste gerne in den gemütlich eingerichteten Restaurant-Räumen Platz, zum Beispiel im Brunnenstübchen. Blickfang ist ein runder Steinbrunnen mit einer geschmiedeten Kuppel in der Mitte des Raumes. Das sanfte Plätschern des Wassers sorgt zusätzlich für eine entspannte Atmosphäre. Auch die drei Gesellschaftsräume Kutscherstube, Spiegelraum und Festsaal sind individuell eingerichtet und bieten genügend Platz für Firmenanlässe oder private Feiern wie Hochzeiten oder Familienfeste bis zu 120 Personen.

Geerdet und heimatverbunden

Stefan Austmann ist ein Mensch, der mit beiden Beinen fest im Leben steht. Der 36-Jährige ist verheiratet, hat zwei kleine Kinder und einen Beruf, der ihn erfüllt. Unterstützt wird er von seinem Team in der Küche und im Service, sowie von seine Eltern Heike und Karl-Hermann Austmann, die ihm aktiv mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Gelebte Tradition und Aufgeschlossenheit

Schon sein Vater legte den Grundstein für die nächste Kreuzkrug-Generation und gründete vor über 24 Jahren mit vier Kollegen aus Bielefelder Restaurants „Die Fünf“, um gemeinsame kulinarische Projekte zu realisieren.

„Die Fünf“ sind: Kreuzkrug, Brackweder Hof, Sparrenburg, Wernings Hof, Wernings Weinstube

Heute ist Stefan Austermann ein Mitglied der zweiten Generation und berichtet über den Zusammenschluss: „Wir fühlen uns verbunden und können gemeinsame kulinarische Erlebnisse veranstalten, so wie die Spezialitätenwoche im nächsten März 2018.“ Manchmal gehen „Die Fünf“ auch zusammen auf kulinarische Recherche-Reise. Dann machen sie, zum Beispiel wie im letzten Jahr, die Gegend zwischen Neapel und der Amalfi-Küste „unsicher“, sammeln Ideen und genießen die italienische Küche und den guten Wein.