Schumachers

1,5 „Schlemmer Atlas“ Kochlöffel: Restaurant mit empfehlenswerter Küche
1   
0   
-

Hauptstr. 93
50126 Bergheim
Deutschland

 

Küche und Speisekarte

Küche und Speisekarte

Küchenrichtung

Deutsche, internationale Küche

Hauptgerichte

4 Hauptgerichte von 20 € bis 26 €

Menüs

2 Menüs von 29 € bis 49 €

Sonstiges

Mittagskarte

Empfehlung des Restaurants

  • Tagliarini Vongole
  • Lammkoteletts mit mediterranem Gemüse und Marcierkartoffeln
  • Salat Nizza mit kurzgebratenem Thunfisch und Kräuterpesto
 

Informationen

Ausstattung

Einrichtung

Terrasse

Kreditkarten

Mastercard, Visa, EC-Karte

Öffnungszeiten

Geschlossen
Mo
Sonstiges

Tischbestellung ratsam

 

Anzeigen

Weitere interessante Restaurants

 

Lage und Anfahrt

 

Bewertungen

1 Bewertung der Schlemmer Atlas Community.

Angezeigt werden die Bewertungen 1-1.

  • userrating
    5 Punkte von Bernd Schmich nach einem Besuch am 21. Oktober 2016
    Erstellt am 27.10.2016Weiterempfehlung:

    Qualität der Speisen
    Qualität des Service
    Ambiente
    Preis/Leistung

    Zum zweiten Mal sind wir nun im Schumachers zu Gast gewesen.
    Genau wie beim ersten Besuch hat es von Anfang bis Ende „gepasst“.
    Schönes, fast intimes Ambiente, ein freundlicher unaufdringlicher Service und eine ausgezeichnete Küche, ergeben einen gelungenen Abend, an den man sich gerne erinnert.
    Es gab ein Abendmenü, eine kleine Speisekarte und einige Empfehlungen auf der Tafel.
    Wir haben uns an Tafel und Karte orientiert.
    „Sashimi mit Duftreis“ hieß es zur Vorpeise.
    Die Tranchen waren rundum leicht angebraten und hatten etwas Biss. Besser hätten wir es auch nicht in der japanischen Hochburg, in Düsseldorf bekommen können.
    Die Hauptgänge waren „Thaicurry“ und „Maispouladenbrust auf pikantem Wokgemüse“
    Das Curry hätte vielleicht eine Spur weniger Flüssigkeit vertragen. Ansonsten aber total lecker.
    Letzteres galt auch für die Poulade.
    Den Schlusspunkt setzten wir mit einer Creme brûlée mit Blaubeereis.
    Eine phantastische Kombination!
    Getränketechnisch hielten wir uns durchgehend an einen sehr guten Crémant de Loire.
    Ein i-Tüpfelchen gab es noch ganz zum Schluss. Eigentlich wollten wir den Abend mit einem Glas Cognac beschließen.
    Der super nette junge Mann im Service empfahl uns jedoch einen 30jährigen Rum aus der Dominikanischen Republik.
    Dass Rum so gut schmecken kann, das hätten wir niemals gedacht. Man lernt immer noch dazu !

    Ist diese Bewertung hilfreich? 1 0

Deine Bewertung

Du warst auch hier? Teilen Deine Erfahrungen und schreibe eine Bewertung!

Restaurant jetzt bewerten