Zu den Auszeichnungen

Trendkonzept des Jahres

485Grad (Köln)

485Grad

Das Originalrezept ist 200 Jahre alt und sieht nur Hefe, Salz und Wasser vor. Es folgt der Fermentationsprozess, eine Ruhezeit von mindestens 24 Stunden. In der „Pizzabude“ 485Grad in Köln (Südstadt und „Kwartier Lateng“) überlässt man den Teig sogar dreimal so lange sich selbst. Bei genau dieser Temperatur werden die italienischen Snacks in einem original Steinofen „Made in Italy“ nach nur 60 Sekunden zu einem Gedicht von Pizza Napoletana. Drin und drauf sind nur gute Produkte, sonst nichts. Weit weg von 0815. Außerdem gibt es noch super Salate, Desserts und herrliche Weine. Das macht die Leute glücklich und den Laden voll. Gründer Lars Zoellner hat mit diesem Konzept einen Zeitgeist getroffen.

Award Partner: S. Pellegrino

Zum Eintrag des Restaurants