Zu den Auszeichnungen

Nachhaltigkeitskonzept des Jahres

Flux - Biohotel im Werratal (Hann. Münden, Deutschland)

Flux - Biohotel im Werratal

An der südlichen Grenze Niedersachsens, direkt an der Werra, liegt das „Flux“, das erste klimaneutrale Bio Hotel in Deutschland. Es ist ein familiäres Hotel mit hübschen Zimmern, Räumlichkeiten für Gesellschaften und Tagungen und vor allem mit einer guten Küche. Annette Rothweiler und Jörg Treichel haben bereits in den 90ern angefangen, sich dem Ökogedanken zu verschreiben − seit zehn Jahren mit aller Konsequenz. Hotel und Restaurant zeigen sich rundum umweltbewusst. Dabei managt Annette den Gesamtbetrieb und Jörg kocht. Der 54-jährige Küchenchef verarbeitet in seiner Küche zu 100 Prozent ökologisch produzierte Lebensmittel, möglichst fair gehandelt und größtenteils, wie Gemüse und Fleisch, aus der nahen Umgebung. Immer frisch gekocht und saisonal, mit und ohne Fleisch, sogar vegan, zu raffinierten Vier-Gänge-Menüs verarbeitet.

Viele größere und kleinere Mosaiksteine machen das nachhaltige Konzept des Flux aus. Die Stromversorgung des Hauses fußt ausschließlich auf Ökostrom, Reinigungs- und Waschmittel sowie das Büromaterial sind umweltschonend. Im Restaurant wurden die Wände mit Lehm verputzt und auch bei der Einrichtung wurden Bio-Materialien bevorzugt. Es versteht sich von selbst, dass zertifizierte Naturkosmetik in den Zimmern liegt.

Das Motto der beiden herzlichen Gastgeber lautet: „Wir sind sparsam mit Ressourcen aber nicht mit Qualität“. Einen wunderbareren Synergie-Effekt haben Annette und Jörg bei ihrem konsequent biologisches Handeln beobachtet. Sowohl beim gesamten Team als auch bei den Gästen setzt es positive Energie frei. Ja, nachhaltiges Wirtschaften fördert Wohlgefühl, Genuss und Geschmack. Das gefällt der Schlemmer Atlas Redaktion natürlich besonders.