Zu den Auszeichnungen

Spitzenkoch des Jahres

Martin Herrmann (Le Pavillon, Bad Peterstal-Griesbach, Deutschland)

Martin Herrmann

Martin Herrmann ist die Beständigkeit in Person. Tatsächlich ist er einzigartig durch seinen Lebenslauf, der nur eine Station beinhaltet. Er würde sozusagen auf einen Bierdeckel passen. Martin Herrmann ist ein seltenes Beispiel dafür, dass man sich auch ohne ständigen Stellenwechsel hocharbeiten kann. Die ersten Anerkennungen durch die Gourmetwelt kamen schnell und blieben. Der sympathische Spitzenkoch ist heimatverbunden, ehrgeizig und bescheiden. Sport ist der Ausgleich zu seinem anstrengenden Arbeitsalltag. Denn nicht selten muss er für eine vierstellige Anzahl von Personen kochen. Dafür braucht man Disziplin, Kraft und Nerven.

Martin Herrmann (*1966 in Haslach) begann seine Lehre 1982 im Hotel Dollenberg und ist bis heute dort geblieben. Ungewöhnlich für einen Koch, denn die meisten gehen auf Wanderschaft. Nach seiner Ausbildung hatte er Pläne, nach Amerika zu gehen, als er genau in diesem Moment seine zukünftige Frau, Tochter des Hauses, näher kennenlernte. Ein anderes Berufsziel als das des Kochs hatte er im Prinzip nie. In seiner Jugend spielte er mit Leidenschaft Fußball, doch für eine Profikarriere fehlte ihm das nötige Talent.

Zum Eintrag des Restaurants