Zu den Auszeichnungen

Spitzenkoch des Jahres

Helmut Thieltges (Waldhotel Sonnora, Dreis, Deutschland)

Helmut Thieltges

Welches Talent würden Sie gerne besitzen? Ich würde gerne öfter „Nein“ sagen können. Das liegt mir leider nicht besonders. Ich kann Anfragen nicht gut ablehnen und sage deshalb meistens „Ja“.

Haben Sie ein Lebensmotto? Ja, das habe ich: Sei einfach du selbst und nutze den Tag.

Für wen würden Sie gerne einmal kochen? Da gibt es keine bestimmte Person. Ich koche grundsätzlich für all diejenigen sehr gerne, die extra für meine Küche anreisen.

Auf welche Annehmlichkeit möchten Sie nicht mehr verzichten? Darauf, an mindestens einem Tag in der Woche machen zu können, was ich möchte. Es ist wichtig, sich auch mal Auszeiten zu nehmen. Das braucht man, um auf andere Gedanken zu kommen und einen Ausgleich zu schaffen.

Was bedeutet Glück für Sie? Glück bedeutet, mit dem Leben zufrieden zu sein.

Helmut Thieltges (*1955 in Dreis) Werdegang begann im Breidenbacher Hof in Düsseldorf. Im Anschluss zog er einige Jahre durch die Lande, um sich in der Kunst der Großen Küche weiterzubilden. Seine wichtigsten Stationen: Schlosshotel Pontresina in St. Moritz, Hotel de Paris in Arbois, Restaurant Bastei in Köln. 1978 übernahm er das mit den Eltern gemeinsam gegründete Waldhotel Sonnora in Dreis. Helmut Thieltges verstarb im Juli 2017 im Alter von 61 Jahren.

Zum Eintrag des Restaurants