Zu den Auszeichnungen

Pâtissier des Jahres

Lukas Schmiderer (Salzburgerhof − Salzburger Stube, Zell am See, Österreich)

Lukas Schmiderer

Die Pâtisserie bietet, mehr als alle andere Bereiche der Küche, feinsinnigen Künstlern die Möglichkeit, sich zu verwirklichen. Während der Trend bei der restlichen Menüfolge zu weniger dekorativem Beiwerk hingeht, bleibt das Dessert die Hochburg der kunstvollen Dekoration.

Lukas Schmiderer, ein echter „Zeller Bursche“, beweist mit seinen süßen Kreationen, dass die filigrane Handwerkskunst durchaus etwas für gestandene Männer ist. Man muss es nur im Blut haben. Und das hat er, unbestreitbar. Lukas Schmiderer stammt aus einer künstlerisch begabten Familie. Großvater, Urgroßvater und Ur-Urgroßvater waren bekannte Landschaftsmaler. Lukas lebt sein Talent mit anderen Materialien aus. Er schnitzt in Obst, modelliert mit Marzipan und Schokolade und malt mit süßen, fruchtigen oder zart schmelzenden Saucen. Er besuchte Kreativkurse, Obst- und Gemüseschnitzkurse. Durch einen Chocolatier-Stage bei Valrhona in Frankreich perfektionierte er die Erzeugung der hausgemachten, handgeschöpften Pralinen, die als Spezialität des Salzburgerhofes angeboten werden.

Seit 2010 ist Lukas Schmiderer in der Pâtisserie des Salzburgerhofes tätig. In nur wenigen Jahren hat er sich vom Commis-Pâtissier zum Chef-Pâtissier hochgearbeitet. Sein reges Interesse, sein Talent und sein geübtes, handwerkliches Können lassen uns mit Spannung erwarten, welche Ideen er weiterhin entwickeln wird. Denn der 26 Jahre junge Mann hat uns schon jetzt süß verführt.

Zum Eintrag des Restaurants